Klavierschule klassisch von Martin Keeser

Klavierschule klassisch - modern

Klavierschule für Kinder ab 6 Jahren - für Klavier

Eine systematisch und behutsam vorgehende Klavierschule für Kinder ab sechs Jahren. Der komplette Bereich des rein „klassisch“ orientierten Klavierunterrichts wird hier in Theorie und Praxis abgedeckt. Besondern Wert wird dabei auf das Zusammenspiel Lehrer/Schüler mittels zahlreicher vierhändiger Stück von Anfang an gelegt. Viele zusätzliche Stück und Anregungen eröffnen dem Schüler zudem den weiten Bereich des „modernen“ Klavierspiels – von Ragtime über Boogie bis hin zu Rock und ersten Improvisationen. Die beiliegende CD (zum Anhören und Dazuspielen) unterstützt von der ersten Klavierstunde an das metrisch sichere Spielgefühl.

 

24,95 EUR

Produkt-ID: ama610323  

inkl. 5% USt.

Sofort lieferbar (3-5 Werktage)  
 
Anzahl:   St



Vorwort

Im Laufe von zwanzig Jahren entstanden, von zahllosen Schülern erprobt und immer wieder verbessert liegt nun eine neue Klavierschule vor. Eine neue Schule, die das Rad des Klavierunterrichts zwar nicht neu erfinden möchte (und das auch gar nicht kann), aber dennoch dem heutigen Klavierpädagogen in mancherlei Hinsicht neue Anregungen, Material und Hilfe beim Unterrichten liefern möchte:

a.. Gedacht für den Unterricht ab etwa sechs Jahren (bis hin zum autodidaktischen Vorgehen Erwachsener)
b.. Für den Zeitraum von etwa zwei bis drei Unterrichtsjahren
c.. Sehr sorgfältig durchstrukturiert, jeder neue Lernschritt wird durch Anmerkungen eingeleitet, wobei diese sich auf das Nötigste beschränken und dem Lehrer noch genügend Raum für zusätzliche Erklärungen lassen.
d.. Übersichtliche Grafiken helfen gerade den Anfängern bei der oft recht schweren Umsetzung des Notenbildes auf die Tastatur
e.. Behutsames Vorgehen in den ersten Klavierstunden: Viele vierhändige Stücke helfen dem Schüler, ein sicheres Gefühl für den Rhythmus zu entwickeln.
f.. 33 Originalkompositionen auf CD, mit und ohne Bandbegleitung zum Dazuspielen, Anhören, zur Hilfe beim Einüben, als Ersatz für das ungeliebte Metronom am Anfang
g.. Bewusst wird in dieser Schule die (ohnehin problematische) Trennung von sogenannter U- und E-Musik aufgehoben: Neben bekannten (und unbekannten!), im Unterricht notwendigen Werken des klassischen Klavierliteratur, Etüden und Tonleitern finden die Schüler auch Rockmusik, erste Anleitungen zur Improvisation und Anregungen zum akkordischen Begleiten.
h.. Fast ausschließlich Originalstücke, wo immer möglich im Urtext (die kleine Ausnahme Seite 22 mit der „Europahymne“ sei mir verziehen, fühle ich mich doch dabei durch Robert Schumann legitimiert, dessen Bearbeitung derselben Melodie im Anhang des „Album für die Jugend“ so gerne und erfolgreich verschwiegen wird...)
i.. Zahlreiche zusätzliche Originalkompositionen, von vielen, vielen Schülern erprobt und für gut befunden
Es ist keine bunt-bebilderte „Spaß-Schule“ geworden. Geplant war eine seriöse, gut durchdachte Handreichung für die ersten Jahre am Klavier, die alle wichtigen heutigen Spieltechniken und Musikstile abdeckt. Wenn sie das geworden ist, dann hat sie ihren Zweck schon erfüllt und soll dann nur noch eines: allen, Lehrern wie Schülern: Spaß machen!

Inhalt

Vorwort 3
Teil 1 – Die ersten Schritte 5
Der Notenstammbaum 5
Die Tastatur 6
Der Fingersatz 8
Das Legato 13
Lautstärken 27
Neue Handlagen 30
Achtelnoten/erweiterter Tonraum 41
Die Hand wandert, springt und dehnt sich 44
Die triolische (phrasierte) Spielweise 52
Punktierte Viertel 54
Teil 2 – Unter- und Übersatz, Vorzeichen, rechtes Pedal 59
Unter- und Übersatz 60
Vorzeichen 63
Die Bluestonleiter 67
Das rechte Pedal 74
Akkorde 76
Sechzehntelnoten 82
Punktierte Achtel 91
Teil 3 – Weiterführende Techniken und Spielstücke 97
Triolen 98
Notenhilfe 159

CD-Index

CD-INDEX
01 Die Tastatur/Der Fingersatz 6, 8
02/03 8./40./110. Los geht’s! 10, 31, 77
04/05 11./111. Reggae! 12, 77
06/07 16. Wilde Jagd 16
08/09 23./112. Siesta 21, 77
10/11 24. Piano Man 22
12/13 31. Riding the Train 26
14/15 32./113. Trauer 27, 77
16/17 46. Walkin‘ the Line 34
18/19 50./114. Shuffle for Two 37, 77
20/21 56. Horse Race 42
22/23 63. Big and Bigger 45
24/25 64. Dehnungsübung 45
26/27 74. Langsam 52
28/29 76. Slow Train 53
30/31 81. Sad Song 55
32/33 82. Fast Funk 56
34/35 83./108. a), b) Rockin‘! 57, 75
36/37 86. Präludium 61
38/39 90. Little Princess 64
40/41 93. Wild Thing 66
42/43 98. Gudruns Lied 69
44/45 117. The Leaves Are Falling 79
46/47 138. Synkopen 94
48/49 140. Highlander 95
50/51 146. Let It Roll! 102
52/53 166. Domino 118
54/55 168. Heavy Rock 120
56/57 173. Rain 124
58/59 176. Offbeat 127
60/61 181. Fantasy 132
62/63 191. Shuffle 142
64/65 201. Arabeske 154

Rezension(en)

„Solch ein Lehrwerk haben sich Generationen von Klavierschülern mit Sicherheit gewünscht, denn die meist unbeliebte Klassik stellt nur einen Teil des Lehrprogramms dar. Nach einfachen Rhythmusübungen mischt der Autor klassisches und modernes Notenmaterial geschickt miteinander. Dank vieler hervorragend ausgewählter Beispiele wird der Schüler zu einer hohen Konzentration angeregt. Den Grundübungen schließen sich kurze Stücke an. Sogar die Improvisation wird erläutert, was in nahezu allen Lehrbüchern bislang gar nicht erst vorgekommen ist. Der Abschluss des Bandes besteht aus verhältnismäßig anspruchsvollen Kompositionen. Auf einer beiliegenden, gut produzierten CD sind die wichtigsten Passagen des Buches zu hören, sodass der Schüler sich die Arbeit mit dem Metronom ersparen kann. Es wurde aber auch Zeit, den konservativen Notenmarkt in Deutschland aufzubrechen. Vorbildlich!“ (Eclipsed Nr. 73/Juni 2005)